Angebote zu "Georg" (74 Treffer)

Kategorien

Shops

Pollerforschung
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In Helmut Höges Pollerforschung erscheint ein alltägliches, aber selten beachtetes Objekt in grellem Licht. In seinen Texten aus den Jahren 1989 bis 2018 geht Höge der Verbreitung des Pollers mit mikrologischem Blick und investigativer Hartnäckigkeit nach. Er erkundet die psychogeographische Wirkung dieses Stadtmöbels und folgt den eigensinnigen Aneignungen durch die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt. Ist der Poller ein Akteur der Ordnung oder einer des Widerstands? Wer steckt hinter der Verbreitung des sogenannten Wellmann-Pollers? Und was ist der Unterschied zwischen Staats- und Hausmeisterpollern? Helmut Höges Untersuchung einer politischen Ökonomie des Pollers ist vor dem Hintergrund der im Namen der Terrorabwehr durchgeführten Verwandlung des öffentlichen Raums in eine Hochsicherheitszone ein aufschlussreicher Beitrag zum Verständnis gegenwärtiger Stadtentwicklung und der Konjunktur 'feindlicher Architekturen'.Verbesserte und erweiterte Neuauflage. Herausgegeben von Philipp Goll.Mit Nachworten von Ann Cotten, Christoph Eggersglüß, Philipp Goll, Frederic Ponten und Georg Stanitzek.Helmut Höge, geboren 1947 in Bremen, ist freier Autor und Aushilfshausmeister bei der Tageszeitung "taz". Er schreibt regelmäßig in seinem Blog "Hier spricht der Aushilfshausmeister!" (www.taz.de), die Kolumne "Wirtschaftsweisen" (taz-Berlin) und die Kolumne "Wirtschaft als das Leben selbst" ("Junge Welt"). Zuletzt publizierte er den 11. Band seiner Tierbuch-Reihe "Kleiner Brehm" über Rabenvögel (Peter Engstler Verlag). 2014 wurde er mit dem Ben-Witter-Preis ausgezeichnet. Er lebt in Berlin.Philipp Goll ist freier Autor und Doktorand im DFG-Graduiertenkolleg Locating Media/Situierte Medien (Universität Siegen). Er forscht zu literarischer Dissidenz in der BRD.

Anbieter: buecher
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939 ab 13.99 EURO Oder die BRD und ihr ungeliebter Held. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939 ab 12.99 EURO Oder die BRD und ihr ungeliebter Held

Anbieter: ebook.de
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Alive AG 5819196 Film/Video DVD 2D Deutsch
15,01 € *
ggf. zzgl. Versand

Captain Jeff Barlow (Joachim Fuchsberger) ist Pilot mit Leib und Seele. Für eine französische Gesellschaft wagt er ein nicht ungefährliches Experiment: über der Sahara soll Trockeneis in Wolken geschossen werden, um diese zum Abregnen zu bringen. Auf diese Art und Weise will man dem Wassermangel ein Ende setzen. Das Projekt mit dem künstlichen Regen ist jedoch alles andere als ungefährlich. Captain Barlow ist aber ein viel zu leidenschaftlicher Flieger, als dass er sich von der Gefahr abschrecken ließe. Und so kommt, was kommen muss. Ein Sandsturm wird Barlow zum Verhängnis und er stürzt mit seiner Maschine ab. Verloren in den Weiten der Sahara fehlt von ihm jede Spur. Eine eingeleitete Suchaktion verläuft erfolglos. Für Barlow beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn seine Wasservorräte werden knapp … „Heißer Sand“ basiert auf dem Erfolgsroman von C. C. Bergius, dessen Werke in der BRD damals über 4 Millionen Mal verkauft wurden und der für die Dreharbeiten notwendigen Flugzeugeinsätze selbst flog. Die Rolle des tollkühnen Pilots Jeff Barlow ist wie maßgeschneidert für Joachim Fuchsberger, der bei den Dreharbeiten unter extremster Hitze um die 20 Pfund abnahm. Ein abenteuerlicher Fliegerfilm, der für das Fernsehen vom Erfolgsduo Karl Heinz Willschrei und Georg Althammer (u. a. Produzenten und Schöpfer der Serie „Ein Fall für zwei“) vorzüglich adaptiert wurde und damals für extrem hohe Einschaltquoten sorgte. Neben Blacky Fuchsberger agieren außerdem Andrea Jonasson als dessen bildhübsche Filmgattin und Sieghardt Rupp als fieser Widersacher. Für die gediegene Regie zeichnet Günter Gräwert („Kara Ben Nemsi Effendi“, fast 50 Folgen „Der Alte“) verantwortlich, der auf eine dichte Inszenierung setzt und wie üblich in seinen Filmen auch eine Rolle übernahm. Ein lange auf DVD gewünschtes packendes Abenteuer für Genreliebhaber und ein Genuss für Blacky-Fans!

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Eine Welt zu gewinnen
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Sammelband wendet sich gerade auch an junge Menschen. Er bietet Einsichten in das Leben und die Erkenntnisse von Karl Marx, eine marxistische Interpretation der Widersprüche unserer Zeit sowie einen Überblick über Klassenkämpfe des 20. Jahrhunderts. Das einführende Kapitel behandelt die Entwicklung des dialektischen und historischen Materialismus, die Analyse der Grundstruktur der kapitalistischen Produktionsweise, den Kampf für den Sozialismus vom Bund der Gerechten bis zur Pariser Commune. Das zweite Kapitel befasst sich mit den grundlegenden Widersprüchen und Problemfeldern unserer heutigen Gesellschaft und diskutiert mögliche Lösungen. Das dritte Kapitel beginnt mit der russischen Oktober- und der deutschen Novemberrevolution und beleuchtet die Debatten um eine antifaschistische Strategie vor 1933. Weitere Themen sind die unterschiedlichen Entwicklungen in DDR und BRD sowie die Protestbewegung von 1968 und die Frage, ob mit dem Ende des Sozialismus nach sowjetischem Modell nun auch das Ende der Geschichte gekommen sei. Mit Beiträgen von Hans-Peter Brenner, Dietmar Dath, Heiko Humburg, Georg Fülberth, Patrik Köbele, Philipp Krämer, Lena Kreymann, Beate Landefeld, Jürgen Lloyd, Seta Radin, Paul Rodermund, Björn Schmidt, Arnold Schölzel, Werner Seppmann, Jürgen Wagner und Lucas Zeise.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Grenzen überschreiten
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Innerhalb der BRD hat das Land Sachsen-Anhalt federführende Bedeutung für die deutsch-ungarischen Kultur- und Wissenschaftsbeziehungen. Ein an der Martin-Luther-Universität Halle–Wittenberg veranstaltetes Kolloquium brachte 1999 Politiker, Wissenschaftler und Künstler, aber auch Zeitzeugen und „einfache Bürger“ zusammen. Der vorliegende Band dokumentiert die Beiträge der Begegnungen mit kulturwissenschaftlichem Schwerpunkt. Zur Sprache kommen die sogenannte „Ungarische Bibliothek“, die der Humanist Georg Michaelis Cassei im 17. Jahrhundert begründete, zentrale Momente ungarischer Präsenz in Halle und Wittenberg anhand der Aktenüberlieferung im Universitätsarchiv sowie unterschiedliche Bereiche universitärer Zusammenarbeit, die von der Rechtsgeschichte über die Philosophie, die Musik- und Theaterwissenschaft bis zur Linguistik reichen. „Grenzen überschreiten“ hieß das Motto – auch aus Anlass der zehnten Wiederkehr des „Endes des Eisernen Vorhangs.“

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Archiv für schlesische Kirchengeschichte, Band ...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem Inhalt des 75. BandesJan Kopiec: Auf der Suche nach Wegen zu gegenseitigem Verständnis und gegenseitiger Zusammenarbeit – 60 Jahre „Institut für Kirchen- undKulturgeschichte der Deutschen in Ostmittel- und Südosteuropa“ Rainer Bendel: Substitut oder Utopie? Von der „ostdeutschen Akademie“zu Bistumsgeschichtsvereinen? Anfänge und Absichten im Kontext QUELLENWinfried Töpler (Bearb.): Ein Orts- und Personenverzeichnis für das Dekanat Grünberg aus dem Jahre 1792 Maik Schmerbauch: Pfarrblätter als Quellen zum deutschen Katholizismus in der Diözese Kattowitz 1939 – 1945 AUFSÄTZEJörg Meier: Leonhard Stöckel und die Reformation im Donauraum Joachim Köhler: Der schlesische Klerus auf Konfrontationskurs mit den Papst-Dogmen des Ersten Vatikanischen Konzils (1870/71). DieBeispiele der Seelsorgepfarrer Carl Freiherr von Richthofen und Carl Jentsch. Teil 3 Michael Hirschfeld: Katholische Vereine in der Grafschaft Glatz zwischen dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg Horst-Alfons Meißner: Georg Kricke: Der Weg eines Kaplans aus Schlesien zum Pastor der Evangelisch-lutherischen LandeskircheHannover. Ein Beitrag auch zur Frage des Abstands katholischer Geistlicher vom NS-Staat Rainer Bendel: Schlesier als Amtsträger in den Diözesen der BRD und DDR. Einführung in die Jahrestagung des Heimatwerkesschlesischer Katholiken 2018 Winfried Töpler: Breslauer Amtsträger in Görlitz Thomas Scharf-Wrede: Der Einfluss der religiös-kulturellen Tradition Breslaus im Bistum HildesheimSebastian Holzbrecher: Joseph Ferche – Weihbischof in Breslau und Köln Martin Fischer: Joachim Meisners bischöfliches Wirken in der DDR Friedhelm Hofmann: Joachim Meisner als Erzbischof von Köln Maik Schmerbauch: Die Quellen zum deutschen Katholizismus in der polnischen Diözese Kattowitz 1922 – 1945: die Ortsakten IN DER DISKUSSIONMartin Renghart: Tünde Beatrix Karnitscher, Der vergessene Spiritualist Johann Theodor von Tschesch (1595 – 1649).Untersuchungen und Spurensicherung eines religiösen Nonkonformisten, Göttingen 2015 Martin Renghart: Urszula Bonter, Detlef Haberland, Siegfried Lokatis,Patrizia Blume (Hg.), Verlagsmetropole Breslau 1800 – 1945, Berlin 2015 Gregor Ploch: Georg Jäschke, Wegbereiter der deutsch-polnischtschechischen Versöhnung? Die katholische Vertriebenenjugend1946 – 1990 in der Bundesrepublik Deutschland, Münster 2017 TAGUNGSBERICHTEMarco Bogade, Robert Pech: 55. Arbeitstagung des Instituts für Kirchen und Kulturgeschichte der Deutschen in Ostmittel- und Südosteuropamit dem Thema „Neuordnung der Staaten – Neuordnung der Seelsorge. Staat und katholische Kirche in Ostmitteleuropa nach dem ErstenWeltkrieg: Deutsches Reich – Polen – Tschechoslowakei“ Robert Pech: AKVO-Symposium „Europa zwischen Regionalismus, Nationalismus und Supranationalismus“ zu Ehren von Erzbischof em.Dr. Robert Zollitsch, Bad Niedernau, 22. September 2018 Stefan P. Teppert: Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Schlesien und im Sudetenland

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Jesus - Der Film - Das Buch
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Michael Brynntrups Jesus Der Film (125 Min., 1986) ist ein Super8-Monumental- und Kompilationsfilm. Erzählt in 35 Episoden und realisiert durch 22 Künstler/ innen und Filmemacher/innen aus Ost- und Westdeutschland (darunter Jörg Buttgereit, Georg Ladanyi, Die Tödliche Doris, das Sputnik-Kino, Birgit und Wilhelm Hein, Dietrich Kuhlbrodt, der Merve Verlag Berlin), widmet er sich dem Lebens- und Leidensweg Jesu und spiegelt dabei das Lebensgefühl deutscher Subkultur Mitte der achtziger Jahre wider getreu dem damaligen Motto: "Super8 ist kein Format, sondern eine Lebensauffassung."Den Regeln der "écriture automatique" folgend, war den Beteiligten während der Dreharbeiten jeweils nur das Schlußbild der vorherigen Episode bekannt. Das bilinguale Materialbuch Jesus Der Film Das Buch (dt./engl.) dokumentiert die drei Jah r e des Projekts von den ersten Ideen und Re cherchen (1984) über Faksimiles der Jesus-Briefe an die beteiligten Filmemacher/innen, das detaillierte Projekttagebuch mit Zeugnissen von den Dynamiken der Gruppenarbeit über Materialien und Bilder von den Drehs und den wie Reliquien behandelten Requisiten bis hin zu Faksimiles der Programmflyer zu den monatelangen "Missionstourneen" durch die BRD und die USA. Dergestalt formt sich zu einem ganz eigenständigen Werk. Das Buch enthält außerdem zwei film- und kunstwissenschaftliche Beiträge zur Produktions- und Projektgeschichte des Jesus-Films.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot
Café Deutschland, 2 Bde.
118,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein umfassendes Forschungsprojekt am Städel Museum untersucht derzeit die Kunstszene der Bundesrepublik Deutschland im Zeitraum von 1960 bis 1989 aus der Perspektive von Zeitzeugen. In Gesprächen mit über 70 Künstlern, Galeristen, Sammlern, Ausstellungsmachern und Journalisten, die maßgeblich an der Entwicklung der westdeutschen Kunstszene mitgewirkt haben, werden wichtige Stationen der jüngsten deutschen Kunstgeschichte gemeinsam betrachtet und erörtert. Künstlerische Werdegänge, die Beziehungsstrukturen im Feld der Kunstszene der betreffenden Zeit, Gruppenbildungenund besonders wichtige künstlerische Prozesse und Ereignisse werden rekonstruiert. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Ansätze, durch Interviews mit Zeitzeugen historische Daten zu sichern. Nie aber wurde der Versuch unternommen, ein weitgefächertes Netzwerk mit gezielten Fragestellungen von Anfang an zum Untersuchungsgegenstandzu machen. Die Gespräche konzentrieren sich auf individuell soziologische sowie gesellschaftliche Hintergründe, die im Umfeld der Kunst nach 1945 gewirkt haben. Das umfangreichen Oral-History-Projekt stellt ein wichtiges historischesZeugnis der BRD dar.Interviews mit Georg Baselitz, Thomas Bayrle, Mary Bauermeister, Eduard Beaucamp, Bazon Brock, K.O. Götz, Wulf Herzogenrath, Klaus Honnef, Peter Iden, Anselm Kiefer, Jürgen Klauke, Kasper König, Markus Lüpertz, Hans Neuendorf, Chris Reinecke, Gerhard Richter, Ulrike Rosenbach, Lothar Schirmer, Klaus Staeck, Timm Ulrichs, Franz Erhard Walther,Lawrence Weiner, Armin Zweite und vielen mehr

Anbieter: Dodax
Stand: 14.07.2020
Zum Angebot